malgre tout media logo with sign
Anzeige
5 minuten

Der Einsteller – welcher Typ bist du?

Es gibt viele verschiedene Arten von Einstellern. Hier findest du einen kurzen Überblick über einige der Typen, denen wir während unserer Zeit als Pferdebesitzer und Reiter begegnet sind. Vielleicht entdeckst du darin auch den Typ Einsteller, der du selbst bist?

Anzeige

1. Der Ordentliche

Viele von uns haben sicher schon einmal ihr Pferd an einem Ort untergebracht, an dem auch der akribisch ordentliche Mensch anzutreffen ist. Dies ist jemand, der stets den Stallboden kehrt, das benutzte Zubehör ordnungsgemäß zurückhängt, regelmäßig seine Bürsten und Reitkleidung reinigt und niemals Pferdemist auf dem Reitplatz oder in der Halle hinterlässt. Alle Rechnungen werden natürlich pünktlich beglichen und Vereinbarungen bis ins Detail befolgt. Eine unkomplizierte Person, um ein Pferd einzustellen. Dies gilt solange, wie nicht von uns erwartet wird, dass wir dieselbe Stufe an Ordnung beibehalten müssen.

2. Der Zerstreute

Im Kontrast zur ordentlichen Person gibt es den etwas chaotischen Typ. Etwas, das viele von uns vielleicht kennen. Das Vergessen, den Strom wieder anzuschalten, oder den Stall nicht gründlich zu fegen, sind typische Beispiele. Oft wird der Reithelm nicht richtig weggelegt und die Ausrüstung hängt irgendwo, bis der Besitzer das nächste Mal in den Stall kommt. Der chaotische Typ ist oft ein unkomplizierter Stallbewohner. Er stellt keine hohen Ansprüche an Ordnung und Organisation, allerdings kann es manchmal eine Herausforderung sein, den Besen zu finden, nachdem er zugegen war.

Auch lesen: 6 Opfer, die du (wahrscheinlich) im Laufe der Zeit für dein Pferd gebracht hast

Anzeige

3. Der Gesellige

Du genießt es bestimmt, in den Stall zu kommen und dich mit all deinen Stallfreunden auszutauschen. Der gesellige Typ ist eine wahre Bereicherung. Es gibt nie eine unangenehme Stille, und man kann ausgiebig über alle möglichen Themen plaudern. Zwar endet es nicht immer mit dem intensiven Reittraining, das man sich vorgenommen hatte, aber dann ist es umso schöner, das Gespräch während eines entspannten Ausritts im Wald fortzuführen.

4. Der Stille

Manche von uns bevorzugen es, alleine im Stall zu sein oder die Ruhe dort zu genießen. Für den zurückhaltenden Typen dient der Stall oft als eine Art Zufluchtsort, an dem nicht viele Worte nötig sind, sondern wo man in Ruhe nachdenken und das Gedankenkarussell beruhigen kann. Der stille Einsteller entscheidet sich wahrscheinlich eher selten für eine belebte Reitschule für sein Pferd. Sie fühlen sich am wohlsten in einem kleinen Stall, umgeben von anderen ruhigen Einstellern, die den Stall ebenfalls als einen Ort der Ruhe und des Rückzugs betrachten.

5. Der Power-Einsteller

Die Boxen werden in Rekordzeit ausgemistet, der Hof gefegt, der Reitplatz von Pferdeäpfeln befreit, und Arbeiten wie das Kalken oder Streichen des Stalls werden in halber Zeit im Vergleich zu uns anderen erledigt. So agiert der dynamische Typ, der gerne anpackt, nicht nur das Werkzeug für den Arbeitstag organisiert, sondern auch Frühstücksbrötchen für die ganze Gruppe besorgt. Pausen? Fehlanzeige! Während sich andere im Schatten eine kurze Auszeit gönnen, arbeitet dieser Einsteller unentwegt weiter, um sich dem nächsten Projekt zu widmen. Manchmal ist es für den dynamischen Einsteller schwer nachvollziehbar, dass wir anderen sein hohes Tempo nicht ganz mithalten können… Und ehrlich gesagt, sind wir ein bisschen neidisch auf diesen Typ! Stellt euch vor, was wir alle erreichen könnten, wenn wir dieselbe Arbeitsintensität hätten.

Auch lesen: Mehr als 12 Stunden ist optimal

Anzeige

6. Der Wettbewerbs-Einsteller

Diese Person sorgt immer dafür, ihr Pferd an einem Ort mit mindestens zwei Reitplätzen und natürlich einer großen Reithalle unterzubringen. Es muss gute Ausreitmöglichkeiten geben, denn einer der Trainingstage ist dem Geländereiten gewidmet. Natürlich müssen auch sowohl Spring- als auch Dressuranlagen vorhanden sein, denn dienstags steht Stangenarbeit, Cavaletti und Springtraining auf dem Programm und freitags Dressurunterricht. Der gesamte Trainingsplan hängt in der Sattelkammer aus. Es wird großer Wert auf die Möglichkeit einer Einzelkoppel, dreimalige Fütterung am Tag und minimalen Schlamm auf den Koppeln gelegt. Dieser Einsteller erwartet natürlich, dass alles gut organisiert ist, und ist auch bereit, dafür zu bezahlen.

7. Die "Glucken-Mutter" Einstellerin

Das Pony oder Pferd bekommt natürlich im Sommer eine Fliegendecke, auch wenn es keine Anzeichen gibt, dass das Tier von Insekten belästigt wird. Fünf verschiedene Arten von Zusätzen werden dem Futter beigemischt, um das Pferd zu stärken und vor verschiedenen Krankheiten oder Beschwerden zu schützen. Mehrmals in der Woche wird die Koppel sorgfältig untersucht, um vielleicht ein schädliches Gewächs zu entfernen. Bei schlechtem Wetter wird das süße Pferd natürlich sofort hereingeholt. Bei der geringsten Anzeichen von Unbehagen beim Pferd werden sowohl Masseur, Tierarzt als auch Chiropraktiker hinzugezogen. Dieser Typ von Einsteller liebt sein Pferd extrem!

8. Der immer Positive

Manche Menschen sind einfach immer gut gelaunt, und das gilt natürlich auch für den positiven Typ. Dieser Art von Einsteller, der ausnahmslos alles erinnert, was du erzählt hast, und natürlich bei jedem Treffen im Stall danach fragt. Die Person betrachtet das Leben mit gehobener Stirn, auch wenn es das fünfte Mal im selben Monat ist, dass das Pferd ein Hufeisen verloren hat. Trotzdem wird der positive Einsteller dich sicher darauf aufmerksam machen, dass es natürlich schlimmer hätte sein können – und darin hat er/sie völlig recht.

Auch lesen: Ist das Sternzeichen deines Pferdes mit deinem kompatibel?

9. Die Klatschtante

Es ist doch einfach lustig, ein bisschen zu tratschen, während man zusammen im Stall ist. Es gibt wohl wenige von uns, die keinen gemütlichen Tratsch-Typ mögen, natürlich nicht die böse Art, sondern die Person, die einfach alles weiß und uns andere auf dem Laufenden hält, was in der Pferdewelt passiert. Zudem ist es eine große Hilfe, wenn wir die verschiedenen Geschichten im Griff haben müssen, bevor wir beispielsweise Zuschauer bei einem Pferde-Event sind. Es geht ja nicht an, dass man jedes Mal, wenn ein neuer Reiter die Bahn betritt, fragt: "Wer ist das?". Denk also immer daran, die Tratschtante zu Events mitzunehmen! Das ist Gold wert, und du musst nicht an deinem Telefon kleben und Google bemühen, wodurch du die schönen Ritte verpasst.

10. Der Perfektionistische

Das ist der Einsteller, der stundenlang damit verbringt, die Box zu ordnen, denn der Boden muss absolut perfekt sein. Das Futter wird genau abgemessen, und genau die richtige Zeit wird aufgewendet, damit die Mähne vor einem Turnier messerscharf aussieht. Die ganze Ausrüstung wird mindestens einmal pro Woche poliert, und verschiedene Produkte werden verwendet, um das Pferd glänzend und perfekt erscheinen zu lassen. Gleichzeitig ist das Instagram des Besitzers gefüllt mit attraktiven Bildern des Pferdes und generell einem perfekten Leben. Obwohl wir anderen überfordert wären, alles so makellos zu halten, ist dieser Typ immer voller Energie und mit einem Lächeln im Gesicht. Das ist der Punkt, an dem wir anderen vielleicht versucht sind, nach Fehlern zu suchen, aber gib es auf! Dieser Typ macht keine Fehler, denn manche Menschen sind tatsächlich einfach attraktiv, wunderbar und voller Energie – und übrigens reiten sie auch super gut und harmonisch.

Auch lesen: Die meisten von uns reiten mit Helm. Ist das eine trügerische Sicherheit?

Anzeige
Teilen
Anzeige
Anzeige

Ähnliche Beiträge

Anzeige
magnifiercrossmenu