malgre tout media logo with sign
Anzeige
4 minuten

Zehn Gründe, warum du niemals mit einem Pferdemädchen ausgehen solltest

Pferdeliebe Foto: Canva Pro

Als dieser Artikel geschrieben wurde, musste ich meinen Freund höflich bitten, mitzumachen. Er ist vor Kurzem auf die schiefe Bahn geraten, als er mich kennenlernte. Er fing an, mit einem Pferdemädchen auszugehen, und nun schien es keinen Ausweg mehr zu geben. Mein Freund musste also mein gründliches Kreuzverhör über sich ergehen lassen, warum Männer die Finger von Frauen mit Pferden lassen sollten. Dieser Artikel ist für all die Jungs und Männer geschrieben, die noch auf dem Dating-Markt sind und die vielleicht- oder vielleicht auch nicht- wissen, wie ein Pferdemädchen sein kann.
Also lasst mich Euch ein für alle Mal erklären, warum ihr Männer einen Bogen um uns machen solltet. Denn es gibt Gründe. Genau zehn gute Gründe:

Anzeige

1) Wir haben nie Geld

Nein, wir geben den größten Teil unseres Einkommens für unseren vierbeinigen Freund aus! Erstens ist ein Pferd nicht billig in der Anschaffung. Wir verbringen viel Zeit damit, das richtige Pferd zu finden, und in den meisten Fällen endet es mit einem Pferd, das viel mehr kostet, als wir veranschlagt hatten. Aber der Einsatz des Geldes hört hier nicht auf. Jeden Monat zahlen wir fröhlich für teure Unterbringung, Training, Hufbeschlag, Ausrüstung (auch gerne für das, was wir eigentlich nicht brauchen), Futter und Tierarztkosten. Die meisten von uns geben Geld für die Turnierteilnahme aus, um mit einer Schleife in den Stall zurückzukehren, die keinerlei finanziellen Wert hat. Und dann gibt es noch unzählige unvorhergesehenen Ausgaben, die nicht im Budget enthalten sind. Das kennen wir doch alle, oder?

2) Das Pferd ist unser Seelenverwandter

Glaube nicht, dass du als unser geliebter Partner in Crime auf dem ersten Platz landest. Dieser Platz ist besetzt, und du kannst diesen Rang nicht ändern. Unser Pferd ist unser Ein und Alles, und wir sind bereit, alles loszulassen und zum Stall zu eilen, um nachzusehen, ob es unserem kleinen Goldstück gut geht. Das Date am Freitagabend? Kannst du getrost vergessen. Ich habe Freitagabend wahrscheinlich Training mit meinem Pferd!

3) Wir verbringen viel zu viel Zeit im Stall

Es ist nicht nur am Freitagabend, an dem Du auf uns verzichten musst. Wir verbringen so viel Zeit wie wir nur können mit unserem Partner (dem Pferd natürlich!). Und zwei Stunden in der Wirklichkeit fühlen sich an wie nur 15 Minuten im Pferdeland. Wir stehen so früh auf, ziehen unsere Reithosen an und fahren in den Stall, dass du noch nicht einmal daran gedacht hast aufzuwachen. Wir müssen nur sicherstellen, dass das Pferd gut geschlafen hat! Wie hast du geschlafen, mein Kleiner? Nein- ich habe nicht Sie gefragt, Sir!

4) Außerdem bist du nicht unsere Nummer 3, 4 oder 5

Habe ich das so ausgedrückt, als würdest du denjenigen, der mir am meisten am Herzen liegen, den Rang ablaufen? Falsch! Nach unserem Pferd kommt natürlich unser Trainer- derjenige, der bei der ersten Begegnung vielleicht ein bisschen angespannt wirkte. Und beim zweiten Malebenfalls. Es wird sos ein, dass du dich in der Nähe meines Trainers immer ein wenig unwohl fühlst. Gewöhn dich daran. Unser Tierarzt steht auch ganz oben auf der Liste, aber er oder sie wird dich wahrscheinlich verständnisvoll ansehen, wenn du mitten in der Nacht geweckt wirst, weil das Pferd krank ist.

5) Du wirst mit in den Stall geschleppt

Wenn du Zeit mit uns verbringen willst, musst du mich in den Stall begleiten. Und ehe du dich versiehst, wird dir plötzlich ein Besen in die Hand gedrückt und du findest dich beim Fegen der Stallgasse wieder, während wir in der Halle reiten und von unserem geliebten Trainer Unterrichterhalten.

Anzeige

6) Du willst verstehen, was wir sagen

Piaffe? Traversale? Wie man einen Parcours abgeht? Ja, wenn du keine Ahnung hast, wovon ich rede, verstehe ich das sehr gut. Es gibt viele Begriffe, die schwer zu verstehen sind, wenn man sich in der Welt des Pferdesports nicht auskennt. Du solltest also gut zuhören, um auch nur ein bisschen zu verstehen, wenn deine Freundin mit ihren Freundinnen über Pferde spricht.

7) Unser bester Freund wiegt eine halbe Tonne

Trotz des Gewichts können wir das Pferd dazu bringen, fast alles für uns zu tun, und wir sind weit davon entfernt, Angst zu haben, auch wenn unser bester Freund deutlich größer ist als wir. Das bedeutet auch, dass du dich vielleicht besser nicht mit uns streiten solltest.

8) Apropos Zeit und Disziplin...

Mach dich darauf gefasst, dass du im Sommer alle Wochenenden auf Pferdesportveranstaltungen im ganzen Land verbringen wirst. Plötzlich siehst du die meisten Reitvereine des Landes und lernst, wie man Zöpfe flechtet, Stiefel bürstet und kleine Härchen aus der schwarzen Turnierjacke der Freundin entfernt. Warst du schon einmal beim Militär? Glaube mir, die Disziplin eines Pferdemädchens lässt einen Feldwebel wie einen zehnjährigen Pfadfinder aussehen.

9) Pferde sind für das Leben

Wenn wir in die Zukunft blicken und vor spulen, bis du und deine Freundin Kinder haben, dann mach dich darauf gefasst, dass ihr ein paar Kinder bekommt, die auch vom "Pferdevirus" befallen sind. Hast du schon einmal den Begriff „Pony-Eltern“ gehört? Du läufst Gefahr, ein Ponyelternteil zu werden. Plötzlich mistest du nicht nur den Paddock des Pferdes der Freundin oder Frau ab, sondern auch den des kleinen Ponys von Sohn oder Tochter. Wenn du ein Pferdemädchen heiratest, beginnt der ewige Kreislauf des Ausmistens.

Lass‘ es mich so formulieren: Verliebst du dich am Ende trotzdem in ein Pferdemädchen? Na, dann viel Glück! Kommen wir nun zum zehnten und letzten Grund, der der Hauptgrund ist, warum du überall die oben genannten Punkte hinweg siehst:

Anzeige

10. Du findest das alles absolut in Ordnung

Obwohl du sagst, dass du nicht verstehst, warum ein Pferdemädchen tut, was sie tut, ändert sich deine Sichtweise mit der Zeit. Plötzlich findest du es cool, zum Stall zu fahren, weil du weißt, dass es deine Freundin glücklich macht. Vielleicht hast du sogar das Gefühl, dass das Pferd dein Freund geworden ist, und du fragst, wie es am letzten Wochenende auf dem Turnier gelaufen ist. Wenn du dich in ein Pferdemädchen verliebst, gibt es kein Zurück mehr. Und das ist der zehnte und letzte Grund: Du wirst am Ende denken, dass es Spaß macht-auch wenn du es vielleicht nicht ganz zugeben willst.

Teilen
Anzeige
Anzeige

Ähnliche Beiträge

Anzeige
magnifiercrossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram